Thomas Plum

Thomas Plum - Malerei

Über mich

Ihnen gefallen meine Arbeiten und Sie würden sie gerne einmal im Original sehen? Dann kontaktieren Sie mich bitte! Gerne können Sie mich in meinem Atelier besuchen.
Google Map Düsseldorfer Straße 47, 51063 Köln


 
Ich freue mich auf Ihren Besuch. Bis bald!

Ihr Thomas Plum



Fotos: Gunnar Lenz

Dokumente

ZitatDurch die Modulation wird der Materialwert der Fläche betont, sei es als ein Farbiges oder Körperhaftes, und dadurch sinnlich erfaßbar. Der Gegensatz verschiedenartiger benachbarter Flächenteilchen vermittelt die Vorstellung des Erhabenen und Vertieften, des Bröckligen und des Glatten, des Zarten, des Groben, des Strengen und des Gelösten. Eine solche Oberfläche besitzt einen von aller Zweckbestimmung zunächst losgelösten Eigenwert. Sie ist in diesem Sinne unreal wie die Lyrik, wie das Märchen oder ein beschwingtes Spiel. Sie rückt in die Ebene des reinen Sehens von Form und Farbe.Zitatende
Oskar Schlemmer, Modulation und Patina

aus dem gleichnamigen Buch, hrsg. von Kurt Herberts. Stutgart: Verlag Gerd Hatje, 1989
 

Ich wurde 1956 in Köln geboren. Seit meiner Kindheit habe ich gezeichnet und gemalt. Mit 17 Jahren bestritt ich meine erste Ausstellung im städtischen Humboldt-Gymnasium. 1971 nahm ich am "Neumarkt der Künste" teil und verkaufte dort mein erstes Bild, eine Bleistiftzeichnung. Nach dem Abitur 1974 studierte ich zunächst in Köln Anglistik, Germanistik, Philosophie und Phonetik und im Zweitstudium an der Fachhochschule Köln im Fachbereich Kunst und Design Freie Grafik. Nach der Zwischenprüfung an der Universität Köln wechselte ich 1976 zur Universität Bonn und belegte dort die Fächer Philosophie, Kunstgeschichte, Ethnologie und Neuere deutsche Literatur.
Auch dort setzte ich parallel zum Studium meine künstlerische Ausbildung fort und absolvierte am Studio für Kunsterziehung Kurse in Radierung und Aquarellmalerei.
Nach dem Abschluss meines Philosophiestudiums zum Magister Artium im Jahre 1982 promovierte ich 1985 zum Doktor der Philosophie. Meine Promotion wurde von der Studienstiftung des deutschen Volkes mit einem Stipendium gefördert. Außerdem war ich beim Philosophischen Seminar B als Wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt.
Ich unterrichtete danach als Lehrer für Deutsch und Latein an einer EXTERNER LINK britischen Privatschule und gab Kurse als Dozent in der Erwachsenenbildung, u.a. an der Volkshochschule Köln. Ich arbeitete in freier Mitarbeit als Stadtführer für das Verkehrsamt der Stadt Köln (heute KölnTourismus) und als Museumspädagoge für den Museumsdienst Köln im Museum Ludwig, Wallraf-Richatz-Museum und Kölnischen Stadtmuseum. Als Kulturmanager meiner Firma KunstPromenade organisierte ich Galerie- und Atelierbesuche, Museumsführungen, Städte- und Kunstreisen sowie Ausstellungen und Kulturprogramme.
1992 gründete ich mit meiner Frau, der EXTERNER LINK Autorin und EXTERNER LINK Designerin Yvonne Plum, die Veranstaltungsagentur EXTERNER LINK inside Cologne, die neben thematischen Stadtführungen EXTERNER LINK ausgefallene Events für Gruppen anbietet.
Gemeinsam mit meiner Frau veröffentlichte ich seit 1995 mehrere EXTERNER LINK Bücher. Zuletzt gab ich 2005 EXTERNER LINK "Kirmes Südstadt 1961" mit Fotografien des Bildjournalisten Erik Schwarz heraus.
Ich bin zur Zeit als freier Kurator tätig, aktuell für die EXTERNER LINK Kölner Pensionskasse und im Team der Ausstellungsreihe EXTERNER LINK kunstgäste im EXTERNER LINK Kulturbunker Köln.
Ich führe in Köln Besuchergruppen durch Stadt, Kirchen und Museen, u.a. als EXTERNER LINK autorisierter Domführer.
Nach längerer Schaffenspause, während der aber zahlreiche Zeichnungen und EXTERNER LINK Fotografien entstanden, widme ich mich seit einigen Jahren wieder intensiv der Malerei.
 

Ausstellungen:
2016 Kölner Pensionskasse, Köln (Gemeinschaftsausstellung "Strand und Struktur" mit EXTERNER LINK Folkert Rasch)
2016 EXTERNER LINK Kunststück Berlin - Produzentengalerie & Kunstsalon (Gruppenausstellung "Fire & Ice")
2013 Kölner Pensionskasse, Köln (Einzelausstellung "Neuanfang")
1991 studio bildende kunst, Berlin (Gruppenausstellung "Schwarz-Rot-Gold")
1990 Cult Galerie, Wien - Kílátó Galéria, Budapest - 68elf Förderverein Junger Kunst e.V., Köln (Gruppenausstellung "Lieblingsbilder/Jó Melóm")
1990 68elf Förderverein Junger Kunst e.V., Köln (Gruppenausstellung "Schwarz-Rot-Gold" - Konzeption und Kuration)
1989 Kartäuserkirche, Köln (Installation)
1985 Museum Stade, Schwedenspeicher (Gruppenausstellung beim 1. Deutschen Eierkongreß)
1985 Stadtbücherei, Köln-Sülz (Einzelausstellung "Zeichnungen, Radierungen, Aquarelle")
1980 Galerie Das Fenster, St. Augustin (Einzelausstellung "Bilder, Zeichnungen, Objekte, Collagen")
1980 Kulturzentrum Zanderhof, Pulheim (Einzelausstellung "Zeichnungen")



Zum Seitenanfang

Kontakt/Impressum

Dr. Thomas Plum
Düsseldorfer Straße 47
51063 Köln-Mülheim
E-Mail: mail{at}thomasplum.de
Tel.: +49 221 52 19 77
Mobil: +49 160 825 52 77

EXTERNER LINK ausstellungsportal.net

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß TMG:
Dr. Thomas Plum
Steuer-Nr. 218/5191/2705


© Dr. Thomas Plum 2018